Was bedeutet Suchmaschinen-Optimierung?

Lesezeit: 4 Minuten

Um eine Website in den Suchmaschinen besser sichtbar zu machen, gibt es viele verschiedene Methoden, Techniken und Strategien. In diesem Blog-Beitrag widmen wir uns zwei der effektivsten Möglichkeiten, um Ihre Website zu Googles neuem besten Freund zu machen: On-Page-Optimierung und Off-Page-Optimierung.

Der Grund einer Website

Zunächst einmal sollten Sie bedenken, dass Sie eine Website für Menschen erstellen, nicht für Suchmaschinen.

Wenn ein Mensch Ihre Website besucht, ist er oder sie mehr daran interessiert, großartige Inhalte zu sehen die auf ästhetische Weise präsentiert werden, als sich in die Analyse von Dingen wie Meta-Tags und Leistungsstatistiken zu vertiefen.

Im Hintergrund können Sie allerdings trotzdem Optimierungen an Ihren Daten vornehmen, sodass Ihre Website sowohl Ihren Gästen, als auch den Suchmaschinen gefällt. Springen wir also gleich zum ersten Punkt!

On-Page-Optimierung

Die On-Page-Optimierung betrifft alles, was sich auf einer Website befindet: Hierbei unterscheiden wir zwischen dem textlichem Inhalt, Bildern & Videos , sowie der Website Architektur (Code, Aufbau, Schriftarten).

Text ist ein mächtiger Verbündeter, nicht nur in der Kundengewinnung, sondern auch in der Suchmaschinenoptimierung. Wenn Menschen bei Google eine Frage eingeben, dann werden jene Seiten oben angezeigt, die diese Frage aus Sicht des Algorithmus´ am besten beantworten. Sorgen Sie also dafür, dass die Texte auf Ihrer Website mit einem klaren Fokus auf Ihr Hauptthema formuliert sind und sowohl die Rechtschreibung, als auch die Grammatik einwandfrei ist. Hier lohnt es sich tatsächlich, doppelt hinzuschauen - nicht nur für den Algorithmus, sondern auch für die Lesbarkeit Ihrer Inhalte.

Wer heutzutage eine Website besucht, möchte nicht auf Bilder und Videos verzichten. Das hat auch Google erkannt. Insofern ist es wichtiger denn je, dass man zu seiner Thematik passende Fotos auf seiner Seite hat, die man mit den richtigen Schlagworten auf der Website verlinkt. Das gleiche gilt für Videos. Da sich die Suchmaschinen derzeit noch schwer damit tun, gesprochenen Text richtig zu analysieren, ist es empfehlenswert, Ihre Videos mit Untertiteln zu versehen, die vom Algorithmus ausgelesen werden können. Dadurch schaffen Sie beides: Der Gast ist vom Video begeistert und die Suchmaschine von den Untertiteln.

Es gibt Milliarden verschiedene Menschen auf diesem Planeten, doch eines haben alle gemeinsam: Jeder mag schnelle Websites! Achten Sie deshalb besonders auf die Ladegeschwindigkeit. Hierbei ist es wichtig, dass z.B. Fotos so hochgeladen werden, dass die Qualität gut ist, während die Datei-Größe möglichst klein gehalten wird. Bei Videos ist zu empfehlen, diese auf externen Plattformen wie z.B. YouTube oder Vimeo hochzuladen und anschließend von dort aus auf Ihrer Website einzubinden. So ersparen Sie Ihrer Website enorme Datenmengen und geben ihr einen richtigen Lade-Boost!

Ein weitere Faktor für eine gute Website-Architektur ist die Sicherheit. Google schätzt es sehr, wenn Sie sich bezüglich eines rechtssicheren Impressums, einer Datenschutz- und Cookie-Erklärung Gedanken gemacht haben. Außerdem ist es wichtig, dass Sie sicher stellen, dass keine Drittperson die Möglichkeit hat, auf Ihrer Website Virussoftware zu installieren, die Ihre BesucherInnen attackieren kann. Die Beratung durch einen IT-Rechtsanwaltskanzlei ist ihren Preis wert und kann Ihnen sowohl schlaflose Nächte ersparen, als auch dafür sorgen, dass Ihre Website bei den Suchmaschinen besser abschneidet.

Zu guter letzt legen wir unser Augenmerk auf die Schriftarten. Wenn Sie es schaffen, klar zwischen Überschriften, Unterüberschriften und dem Fließtext zu unterscheiden, dann ist das für Ihre Website bereits die halbe Miete.

Schauen Sie des weiteren, dass der Kontrast zwischen dem Hintergrund und der Schrift so gewählt wird, dass Ihre Texte gut lesbar sind. Weiße Schrift auf gelbem Hintergrund ist zum Beispiel deutlich schlechter, als weiße Schrift auf dunkelblauem Hintergrund. Hierbei sind Ihre eigenen Augen oft das beste Werkzeug, denn was Sie selber gut lesen können, gefällt auch dem Suchmaschinen-Algorithmus!

Off-Page-Optimierung

Verlassen wir Ihre eigene Website und werfen wir einen Blick auf andere Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung.

Externe Links über die Menschen auf Ihre Website gelenkt werden sind besonders empfehlenswert. Wenn Sie auf SocialMedia aktiv sind, schreiben Sie unter jeden Ihrer Beiträge den Link zu Ihrer Website.

Darüberhinaus ist es positiv, wenn Ihre Firma beispielsweise in Fachartikeln oder auf Websiten Ihrer Kundschaft namentlich erwähnt wird. Achten Sie dabei immer darauf, dass die Verlinkung professionell durchgeführt wird. Hierbei gilt tatsächlich die alte Weisheit: Je mehr qualitativ hochwertige Verlinkungen, desto besser!

SEO
Websites
Folgen Sie unserem Content Hub via email Newsletter!
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Weitere Beiträge

Alle Beiträge anzeigen